Drucker/in - Flachdruck

Einrichten auf neue Technologien ist das Motto der Ausbildung zum Drucker. Denn das digitale Zeitalter beherrscht auch die Arbeitsplätze in der Druckindustrie. Flexible Ausbildungs- und Prüfungsanforderungen erlauben schnelle Anpassung an das Tempo des technischen Fortschritts.

Drucker richten Druckmaschinen ein und steuern den Druckprozess. Dafür legen sie die notwendigen Arbeitsschritte fest, wählen die Materialien aus, planen ihre Arbeit und führen vielfältige Mess- und Prüftätigkeiten durch.

Je nach Originalvorlage, Auflage, den zu bedruckenden Materialien und dem Verwendungszweck können Printprodukte im Flach-, Tief-, Hoch- Sieb- oder Digitaldruck hergestellt werden.

Das genaue Arbeitsspektrum eines Druckers hängt von diesen Druckverfahren ab. Durch die Wahl der Ausbildungsrichtung ist die Qualifizierung produkt- und produktionsspezifisch – je nach Ausrichtung des Ausbildungsbetriebes – auf verschiedene Arbeitsgebiete abgestimmt. Daneben besteht die Möglichkeit auch betriebsindividuelle Qualifizierungseinheiten auszuwählen.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.